Lucy Glöckner Racing
Lucy Glöckner Racing

Hier erhaltet ihr in der Saison 2016 aktuelle News.

Nürburgring 2015

 

Am Samstag, d. 13.06.2015 bin ich gleich am Anfang des ersten Qualis auf nasser Strecke bei Regen gestürzt. Bei dem Sturz habe ich sofort einen Schmerz im linken Schulterbereich verspürt und konnte daher nicht mehr weiterfahren. Daraufhin wurde ich nach Adenau ins Krankenhaus gebracht. Dort wurde eine Schultereckgelenksprengung 1. Grades festgestellt. Für die am Sonntag darauffolgenden zwei Rennen erhielt ich ein Startverbot und musste somit mit 0 Punkten vom Nürburgring abreisen und stehe in der Tabelle ernüchternd auf P 11 mit 46 Punkten! Die freien Trainings am Freitag verleifen gut und liesen auf gute Zeiten am Sonnabend hoffen. Leider dann doch nicht für mich!

 

Am Donnerstag, d, 18.06.2015 war ich in Lingen zum MRT-Termin. Herausgestellt hat sich, dass zwei Bänder jeweils einen größeren Einriss in den Teilrupturen der Bandstrukturen haben. Somit bin ich von Tossy I auf Tossy II "aufgerückt". Physiotherapie steht jetzt auf dem Programm und hoffen, dass bis Ungarn soweit alles erst einmal wieder geht, damit ich fahren kann!

 

Es ist alles sehr ärgerlich, trotz alledem versuche ich nun das Beste daraus zu machen und weiterhin alles positiv anzugehen!

 

Eure Lucy #69

 

Hallo Rennsportfreunde!

 

Ich möchte euch kurz von einem für mich ersten besonderen Ereignisses in diesem Jahr erzählen.

 

Vom 05.02. bis 07.02.2014 verbrachten Stefan Nebel, Maximilian Kappler und ich ein kleines Trainingslager im winterlichen Oberwiesenthal im Erzgebirge. Da bekanntlich das Motorradrennfahren im Winter nicht ganz so traditionell ist, tauschten wir die Motorräder gegen Skier, welche im wahrsten Sinne des Wortes, den ersten Schwung für die kommende Saison brachten.

 

Angeleitet vom Skilanglauf-Stützpunkttrainer Lars Lehmann und ehemaligen WM-Kader-Trainier Janko Neuber verbrachten wir zwei super tolle Tage in der Skiarena. Lars Lehmann gab unter anderem Einblicke in die Materialkunde. Bevor es an die 2,5 km lange Runde ging, absolvierten wir Staffelspiele, außerdem stand Skigewöhnung auf dem Programm. Besondere Einblicke erhielten wir in die einzelnen Techniken wie Skating bzw. Skilanglauf klassisch.

 

Uns hat es allen sehr viel Spaß gemacht, einen solchen Profisport auf für uns unbekanntem Terrain einmal näher erklärt zu bekommen. Eventuell ist ein erneutes Trainingslager nach den demnächst kommenden Testfahrten in Spanien geplant. Ein besonderer Dank geht dabei an Lars Lehmann und Janko Neuber. Vielen Dank, für die tollen zwei Tage. Wie bereits vereinbart, seid ihr herzlich am Lausitzring willkommen, um einmal etwas andere Geschwindigkeiten zu testen. Außerdem danken wir unseren Physiotherapeuten des Team Wilbers BMW Racing Heiko Peterlein. Heiko war Initiator dieses tollen Events.

 

Wir wünschen Lars Lehmann und dem gesamten Skilanglaufverband Oberwiesenthal alles Gute und weiterhin sportliche Erfolge.

 

Eure Lucy #69

"Die Zukunft gehört den Menschen, die an die Verwirklichung ihrer Träume glauben!"

Besucht mich auf meiner Fanpage auf facebook!